Samstag, 19. Januar 2013

History: Hitler privat

Wer über das Wesen des Menschen nachdenkt, landet als Deutscher meines Erachtens unweigerlich beim Nationalsozialismus und der Person Adolf Hitlers. Entsetzlicheres als die Verantwortung für den grausamen Tod von 55 Millionen Menschen ist für mich kaum vorstellbar - auch wenn Hitlers Kontrahent Josef Stalin das wohl anders sah (für Stalin war der Tod eines einzigen Menschen eine Tragödie, der Tod von Millionen Menschen dagegen eine statistische Größe).




Hitler in Rednerpose (um 1929)


Doch was für ein Mensch war der skrupellose Diktator, der für millionenfaches Unglück verantwortlich war, in seinem privaten Umfeld?
Diese dreieinhalbstündige Dokumentation macht eines deutlich: die Persönlichkeit eines jeden Menschen ist vielschichtig. Es ist zu einfach, von Hitler das Bild des brutalen Schlächter oder Psychopathen zu zeichnen.

Dass Attribute wie "umgänglich, österreichischen Charme versprühend, etwas unbeholfen" nicht ein Jota über die Verbrechen dieses Menschen hinwegtäuschen, versteht sich von selbst. 



Einblicke in die Persönlichkeit Hitlers liefert auch die Gesprächsaufzeichnung  "Im toten Winkel" mit Hitlers Sekretärin Traudl Junge aus dem Jahr 2002:
Ein Schmankerl: 'Blondie' (das war nicht Eva Braun, sondern der Reichsschäferhund, Hitlers Liebling) war sogar imstande, Zarah Leander zu 'imitieren'... 




Siehe auch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen